Erste Infos zu Mass Effect 3

Mass Effect 3
Erste Informationen zu Mass Effect 3

Abonnenten des US-Magazin Game Informer haben vereinzelt erste Informationen aus der Titelstory zu Mass Effect 3 in Fanforen veröffentlicht.
Sofern Bioware bestätigt und umsetzt was bislang ins Netz gesickert ist, dürfte der Abschluss der Triologie erzählerisch und spielerisch umsetzen was die meisten Fans sich für das Finale wünschen.

Neben weiteren Auswirkungen auf Spielstände von Teil 1 und 2 soll auch der Aspekt des Rollenspiel wieder stärkeres Gewicht bekommen, als noch in Teil 2 der mehr auf Action gesetzt hatte.

Ausdrückliche Spoiler-Warnung! Die folgenden Hinweise verraten einiges über Begleiter und Teile der Handlung zu Mass Effect 3. Hinweise zur Story sind ausgegraut.

  • Mass Effect 3 beginnt auf der Erde. An den letzten DLC „The Arrival“ anknüpfend stellt sich Shepard einer Anhörung in Bezug auf die Ereignisse, als die Reaper angreifen. Die erste Mission wird demnach vermutlich die Flucht zur Normandy beinhalten.

 

  • Als mögliche Partymitglieder werden Liara, Garrus (sofern in Mass Effect 2 nicht gestorben) genannt. Auch Ashley oder Kaidan (abhängig von der Entscheidung aus Mass Effect 1) und ein Neuzugang namens James Sanders werden genannt.

 

  • Wrex, Mordin, Legion und Captain Anderson werden im Laufe des Spiels einen Auftritt haben, sofern diese nicht in Mass Effect 1 oder 2 gestorben sind. Ob es möglich ist diese für die Spielerparty zu rekrutieren ist nicht bekannt.

 

  • Illusive Man, der Chef von Cerberus bekommt eine wichtige Rolle zugesprochen. Cerberus versucht in Mass Effect 3 anscheinend Shepard zu beseitigen.

 

  • Spieler die keinen importierten Spielstand besitzen, können voran gegangene Entscheidungen in Form eines interaktiven Comic zu Spielbeginn treffen.

 

  • Waffen bekommen optionale Modifikationen, wie ein Zielfernrohr oder größere Magazine.

 

  • Komplexe Talentbäume und mehrfach ausbaufähige Fähigkeiten sollen den Rollenspielaspekt wieder stärker in den Spielfluss integrieren.

 

  • Die Klassen sind nicht mehr in der Waffenwahl beschränkt. Allerdings ist nur die Soldaten-Klasse in der Lage alle Waffen gleichzeitig mit sich zu führen.

 

  • Die Wahl der Begleiter und Entscheidungen soll in mehreren guten wie schlechten Enden münden.

 

  • Mass Effect 3 wird entgegen früherer Gerüchte keinen Multiplayer besitzen. Ein entsprechender Multiplayertitel oder MMO ist trotzdem nicht ausgeschlossen.

 

  • Nahkampf soll eine stärkere Bedeutung bekommen und mehr Möglichkeiten bieten. Bislang war nur ein einfacher Hieb möglich.

 

  • Auf den größeren Schlachtfeldern sollen häufiger Waffen einfach so herum liegen und direkt nutzbar werden. Bislang fanden sich andere Waffen nur in Behältern (Mass Effect 1) oder an sehr wenigen vorgegebenen Stellen in überschaubarer Zahl (Mass Effect 2).

 

  • Ziel Shepards ist es die Reaper zu besiegen. Die Handlung soll ihn auf der Suche nach einem Mittel gegen die Invasoren wiederholt auf falsche Fährten locken.

 

  • Das Finale soll nicht mehr linear verlaufen. Basierend auf zuvor getroffenen Entscheidungen wird es mehrere Möglichkeiten geben die Menschheit zu retten.

2 Kommentare

    1. Den Comic gab es schon in Teil 2 für die Playstation. Hab ihn auf Youtube mal raus gesucht. http://www.youtube.com/watch?v=jUnHtqrlibY Find ich sehr schön gestaltet. Und wenn ich nach meinem Paragorn- und Renegade-Spielstand (jeweils bei Teil 1 begonnen und Teil 2 beendet) durch hab, wird mein dritter Durchlauf definitiv durch den Comic entschieden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.