Tipps & Tricks: Deus Ex 3 Human Revolution – Allgemeine Tipps

Human Revolution bietet eine gewaltige Vielfalt an möglichen Taktiken und Problemlösungen. Für nahezu jede Situation im dritten Deus Ex gibt es mehr als nur eine mögliche Lösung. Diese allgemeinen Tipps sind natürlich nicht in Stein gemeiselt. Varianten dieser Hilfestellungen können unter Umständen noch besser helfen, abhängig von der eigenen Spielweise.

Jensens Privatsafe

Deus Ex Human Revolution Zahlenfeld
Dieses Zahlenfeld öffnet den geheimen Tresor hinter dem Fernseher in Alex Wohnung.

Der private Computer in Adam Wohnung spricht von einem versteckten Tresor mit der Zahlenkombination 5375. Doch obwohl das Zahlenfeld nicht versteckt wurde, wird es von vielen Spielern aufgrund seiner unscheinbaren Position gerne übersehen. Das Zahlenfeld findet sich oberhalb der Stufen, direkt an der Säule die als Raumtrenner zur Küche dient.

Nach Eingabe des Codes fährt der Fernseher zur Seite und gibt Zugriff auf den Tresor, in dem neben Sprengstoff und Credits ein sehr nützliches Upgrade für die 10mm-Pistole wartet. Mit Hilfe panzerbrechender Geschosse bleibt die 10mm-Pistole auch in späten Kapiteln des Spiels noch ein sehr nützlicher und Platzsparender Begleiter.

Geschütztürme vielseitig nutzen

Mit einer entsprechenden Augmentierung (Hacken: Übernehmen) lassen sich Roboter und Geschütztürme umprogrammieren und gegen den Feind einsetzen. Die Geschütztürme lassen sich allerdings noch weiter nutzen. Mit verbesserter Armstärke gehören Geschütstürme zu den Gegenständen, die von Adam Jensen aufgehoben und getragen werden können. Wer einen Geschützturm von hinten ergreift, kann diesen auch ohne Umprogrammierung ausschalten, indem er ihn einfach gegen eine Wand stellt.

ist der Geschützturm auf Feinde programmiert, bietet er sich zudem als langsame aber mobile Waffe an. Jensen ist während er einen Geschützturm trägt zwar sehr langsam unterwegs, kann diesen aber wirksam gegen seine Widersacher einsetzen. Durch die sperrige Bauweise ist Adam durch Beschuss von vorne geschützt, während das Geschütz mit unbegrenzter und sehr starker Munition sämtliche Feinde im Blickfeld perforiert.

Erfahrungspunkte sammeln

Deus Ex Human Revolution Augmentierungen
Nicht alle Augmentierungen lohnen sich, erlauben aber eine jeweils sehr individuelle Spielweise.

Um zusätzliche Praxispunkte für den Ausbau von Adams Augmentationen zu erhalten, bedarf es neben Praxis-Kits vor allem vieler Erfahrungspunkte. Dabei spielt es eine große Rolle wie das Spiel bewältigt wird. Ein nervöser Abzugfinger wird regelrecht bestraft. Die bloße Tötung eines Gegners bringt gerade einmal 10 Erfahrungspunkte. Selbst bei einem tödlichen Kopfschuss bringt ein Widersacher nur 20 EP. Wird der gleiche Gegner durch einen Nahkampfangriff KO geschlagen, bringt dies mit 50 Punkten schon deutlich mehr.

Stehen gar zwei beisammen und hat Jensen die entsprechende Augmentierung zwei Gegner gleichzeitig im Nahkampf auszuschalten, wächst das Konto auf 125 EP an. Das Nutzen von Lüchtungsschächten bringt in vielen Fällen den Bonus „Reisender“ und mindestens 100 EP aufs Konto. Einen vierstelligen Bonus erhält wer ohne Alarm durch einen Abschnitt kommt. Zusätzliche Entlohnung erhalten die Spieler, die nicht einmal gesehen wurden.

Die Wortgefechte mit Schlüsselfiguren der Spielwelt von Deus Ex Human Revolution bringen bei erfolgreichen Abschluss den Bonus „Silberzunge“ und 1000 Erfahrungspunkte. Vorsichtige Spieler die viel von ihrer Spielwelt erkunden und Leben schonen, steigen somit um ein Vielfaches schneller auf als ballerwütige Schützen.

Effektives Hacken

Die Knotenpunkte zu übernehmen eh die Firewall zuschlägt ist das eigentliche Ziel und auf späteren Kartenbildschirmen recht knifflig. Einfacher und lohnenswerter kann es sein den roten Knotenpunkt der Firewall anzugreifen. Wird dieser übernommen, so ist das Minispiel sofort erfolgreich beendet. Ein zusätzlicher Bonus: Sämtliche Credits und Items gehen ebenfalls in Spielerhand über.

Leitern schneller hinauf klettern.

Manchmal bleibt Jensen nicht viel Zeit und jede Sekunde kann zwischen Erfolg und einem Alarm entscheiden. Ein klein wenig Zeit lässt sich an Leitern sparen, wenn diese angesprungen werden eh die Aktionstaste betätigt wird. Adam ergreift dann gleich eine der höheren Sprossen statt ganz unten anzufangen. Wurde die höhere Sprungkraft der Kybernetische Beinprothese ausgerüstet, können die meisten Leitern durch einen Sprung fast sofort erklommen werden.

Augmentierungen sinnvoll ausbauen

Auch wenn mit der richtigen Spielweise die meisten Augmentationen ausgebaut werden können, bleiben den Spielern auf jeden Fall einige Möglichkeiten verwehrt. Damit die Punkte nicht gänzlich zum Fenster raus geworfen werden, folgt eine Einschätzung der verschiedenen Augmentierungen und deren Nutzen in der Praxis.

Schädel-Augmentierungen

Sozialoptimierer
Analysiert in wichtigen Gesprächen das Gegenüber und hilft die vermutlich richtigen Antworten abzuschätzen.
Hilfreich um die Achievements für die Gesprächssituationen zu erhalten. Die Erfahrungspunkte werden die 2 Praxis jedoch kaum wieder rein holen. Und durch ein Save vor den Gesprächen, lassen diese sich auch ohne Hilfe problemlos meistern. Wenn dann so früh wie möglich ausbauen.

Radarsystem „Pfadfinder“
Erhöht den Radius (25m, 50m) mit dem das Personen, Roboter und Kameras anzeigt.
Nützlich um Gegner und Routen in größeren Arealen leichter abstimmen zu können. Für schleichende Spieler empfehlenswert.

Schleichoptimierer
Bietet verschiedene visuelle Unterstützungen für schleichende Spieler. Sichtkegel der Gegner auf dem Radar, visuelle Anzeige der verursachten Geräusche, letzte bekannte Position wenn entdeckt u.a.
Mäßiger Nutzen. Wer schleicht kriecht am besten um immer geräuschlos zu bleiben. Die Sichtkegel haben einen leidlichen Nutzen, da diese weder präzise sind, noch notwendig wären. Die Blickrichtung verrät das Radar auch so. Und wer entdeckt wird, sorgt lieber dafür sich gänzlich aus dem Staub zu machen.

Hacken: Übernehmen
Ermöglicht es dem Spieler zunehmend schwierigere Terminals zu hacken oder Kameras, Türe, Geschütze und Roboter zu beeinflussen.
Für Spieler die nicht lange nach Passwörtern suchen wollen ein Must-Have. Verschlossene Terminals finden sich alle paar Meter. Hier kann ruhig das maximale Upgrade gefahren werden. Erfolgreiche Hacks bringen EP, Credits und Items. Roboter und Geschütztürme sind eher selten und können meist gut umgangen werden.

Hackanalyse-Erweiterung
Zeigt das Risiko bei einem Hack erwischt zu werden und im Ausbau den Inhalt der Datenspeicher.
Nicht notwendig. Im Besten Fall wird der rote Zentralknoten gehackt, dies gibt ohnehin alle verfügbaren Belohnungen des Minispiels.

Hacken: Verstärken
Erleichtert es dem Spieler übernommene Knoten zu verstärken und die Tracing-Wahrscheinlichkeit herab zu setzen.
Unnötige Erweiterung. Ein Risiko bleibt immer. Sinnvoller ist es möglichst schnell die Punkte zu übernehmen und möglichst wenige Aktionen dafür auszuführen.

Hacktarnungs-Erweiterung
Reduziert mit jedem Upgrade die Gefahr bei einer Knotenübernahme entdeckt zu werden um weitere 15%
Für Hacker ein Pflichtupgrade. Die Reduktion von bis zu 45% senkt die Gefahr auf den meisten Knoten auf ein Minimum entdeckt zu werden.

Rumpf-Augmentierungen

Sarif Typ 8 Energieumwandler
Stellt wahlweise zusätzliche Energiezellen zur Verfügung oder erhöht die Aufladegeschwindigkeit der ersten Zelle.
Zusätzliche Zellen sind Geschmackssache. Da sich nur die Erste wieder auflädt, braucht es für die Nutzung der übrigen stets Energieriegel im Inventar. Die erhöhte Aufladegeschwindigkeit hingegen ist sehr empfehlenswert. Durch diese lassen sich die aktiven Fähigkeiten und Nahkämpfe häufiger einsetzen.

Implantierte Atmungsaugmentierung
Erhöht die Ausdauer für längere Sprints und macht gegen Gift und Gasgranaten immun.
Den Ausdauerbonus merkt man in der Praxis so gut wie gar nicht. Gift und Gasgranaten kommen selten zum Einsatz. Allgemein geringer Mehrwert.

Taifun-Sprengsystem
Vernichtet im Umkreis von 8 Metern alle menschlichen Kontrahenten. Roboter werden beschädigt und mit der höchsten Ausbaustufe ebenfalls zerstört.
Schick anzusehen, jedoch nur selten effektiv einsetzbar. Dazu wird teure und seltene Munition benötigt. Lieber eine gute Waffe mehr ins Inventar packen.

Arm-Augmentierungen

Kybernetische Armprothese
Vergrößert das Inventar, erlaubt das Heben schwerer Gegenstände, durchschlägt marode Mauern und reduziert den Rückstoß der Waffen.
Jedes Inventarupgrade vergrößert das Inventar um zwei Reihen nach rechts. Das Heben schwerer Gegenstände ist für schleichende Spieler interessant da oftmals massive Schränke oder Kisten Luftschächte verstecken oder erreichbar machen. Das Durchschlagen von Mauern ist im Kampf meist sinnlos, schafft aber Abkürzungen und lässt zB in der Kanalisation immer wieder Waffenverstecke finden. Der reduzierte Rückstoß wird vor allem bei der Verwendung von Sturmgewehr oder Maschinenpistole interessant. Das zweite Upgrade hebt den Rückstoß vollständig auf.

Zielstabilisator
Verringert die Streuung der Waffe wenn diese im Lauf oder aus der Hüfte abgefeuert wird.
Aus der Deckung und über Kimme und Korn oder mit dem Laserpointer zielen ist prinzipiell ratsamer. Unnötige Upgrades deren Auswirkung auch nicht sonderlich groß ausfällt.

Augen-Augmentierungen

Smart Vision
Erlaubt es durch Wände hindurch Gegner zu erkennen.
Nutzlose Erweiterung. Ein Blick aufs Radar erlaubt es die Lage fast genau so gut einzuschätzen. Der Mehrwert an Informationen fällt sehr gering aus.

Netzhaut-Prothese
Blendet einen Timer an der anzeigt wie lange ein Alarm noch aktiv ist und gewährt Schutz vor Schockgranaten.
Abermals Upgrades auf die Jensen gut verzichten kann. Das Wissen wie lange ein Alarm noch aktiv ist, lässt diesen nicht schneller schwinden und die visuelle Anzeige verrät sobald dieser beendet wurde. Schutz vor Schockgranaten ist aufgrund seltener Einsätze nicht notwendig.

Rücken-Augmentierungen

Reflexverstärker
Erlaubt es im Nahkampf zwei dicht beisammen stehende Gegner auszuschalten.
Es finden sich immer wieder im späteren Spielverlauf Gegnergruppen bei denen dieses Upgrade das Ausschalten beschleunigt und einfacher gestaltet. Darüber hinaus gibt es einen kleinen EP-Bonus im Vergleich zu zwei regulären Nahkampfangriffen.

Ikarus-Landesystem
Erlaubt es dem Spieler auch aus größten Höhen zu fallen ohne Schaden zu nehmen.
Sehr schick anzusehen, spielerisch mäßiger Nutzen. So unvorsichtig zu fallen sollte man nicht sein. Und Abkürzungen zu nehmen ist angesichts des Preises von 2 Praxis ein unnötiger Luxus.

Haut-Augmentierungen

Dermalpanzerung
Steigert die Widerstandsfähigkeit Adams um bis zu 45% und gibt einen Schutz gegen Energieverlust und Aussetzen der Augmentierungen bei EMP und Strom.
Keine notwendigen aber durchaus nützlichen Upgrades, die Feuergefechte, speziell gegen Roboter und Bossgegner leichter gestalten.

Tarnsystem
Erlaubt es Jensen kurzeitig unsichtbar zu werden. Je nach Ausbaustufe hält eine Energiezelle für 3, 5 oder 7 Sekunden. Damit können Kameras, Roboter, Menschen und sogar Lichtschranken unbemerkt (aber nicht ungehört) passiert werden.
Ab der zweiten Ausbaustufe ein sehr nützliches Hilfsmittel um schnell durch kritische Bereiche zu sprinten. In der ersten Ausbaustufe gerade einmal dazu geeignet um durch eine Lichtschranke zu laufen ohne Alarm auszulösen.

Bein-Augmentierungen

Kybernetische Beinprothese
3m hohe Sprünge, schnellere Sprints, Geräuschlosigkeit beim Gehen, Laufen, Springen und Fallen.
Schnellere Sprints sind kaum wahrzunehmen. Die geringere Geräuschkulisse ist für Schleicher sehr interessant um gefahrlos Höhenunterschiede zu überwinden. Höhere Sprünge bieten Jensen die Möglichkeit an sonst oft unerreichbare Orte zu gelangen. Generell recht nützliche Upgrades.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.